Danielas Therapiekonzept in der Physiotherapie „Körperschwung“ in Wien

Die Grundlage des Therapiekonzeptes ist immer ein ausführlicher physiotherapeutischer Befund. Dabei suchen wir mit verschiedenen Methoden die Ursachen für Ihr Problem und reihen sie der Wahrscheinlichkeit und Wichtigkeit nach. Anschließend therapieren wir das Problemgebiet mit einer Probebehandlung und prüfen diese durch Wieder­befundungs­parameter. So finden wir gezielt den Ursprung des Problems und können es bestmöglich behandeln.

Ganzheitlicher Therapieansatz

Daniela Hohlwegs ganzheitliche Therapiekonzepte basieren auf Ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin sowie allen Zusatzausbildungen wie beispielsweise in der TCM und der energetischen Osteopathie. Dank der Ausbildung in Manueller Therapie und dem Master of Science kann sie alle Therapien auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand durchführen.

Schmerzpunkt und umgebendes Gewebe

Bei jeder Therapie arbeitet sie sowohl strukturiert am Schmerzpunkt, als auch am umgebenden Gewebe wie Muskeln, Faszien und Sehnen.

Der Grund? Hat Ihr Körper eine Verletzung oder ein Problem, ist nur in den ersten Minuten ausschließlich diese eine Stelle betroffen. Schon nach weniger Zeit wird gesundes umliegendes Gewebe durch Entzündungshormone „krank“ gemacht. Das ist wie bei einem Zelt: Wenn ein Sturm ihr Zelt umgeworfen hat, reicht es nicht, nur die Zeltplane hochzuhalten. Sie müssen die Zeltstangen wieder richtig einfädeln, das Innenzelt aufziehen, die Schnüre spannen, die Verankerungen im Boden befestigen und die Wetterplane fixieren.

Umgelegt auf die Physiotherapie würde das bedeuten, dass wir ebenso an Ihrer Statik arbeiten, wie an Ihrem schmerzenden Gelenk und an dessen gesamten umliegenden Gewebe.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Um Ihre Beschwerden zu heilen, ist neben der Physiotherapie oft eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit ÄrztInnen, DiätologInnen und PychologInnen notwendig und sinnvoll.

Hilfe zur Selbsthilfe

Außerdem sind wir bestrebt, Ihnen möglichst viele Übungen und Wissen mit auf den Weg zu geben. Ganz im Sinne der Montessori-Pädagogik: „Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht“. Mit diesem Wissen sind Sie anschließend im Stande, Schmerzen und Beschwerden selbst zu lindern.