Daniela Hohlweg

Ich komme aus Tirol, wo ich in der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik maturierte. Schon immer hatte ich große Freude an Sport und Bewegung, daher habe ich mein Hobby zu meinem Beruf gemacht.

Zunächst arbeitete ich als Sport- und Fitnesstrainerin, was mein Interesse an der Materie noch steigerte. Der Weg in die Physiotherapie war dann für mich die logische Konsequenz. Das Studium der Physiotherapie an der Akademie für Physiotherapie führte mich nach Wien ans AKH.

Hohlweg_physiotherapie

akupunktmeridianmassage_ueber-mich_koerperschwung_transp

TCM und Energetische Osteopathie

Nach dem Studium begann ich am AKH im Bereich der Unfallchirurgie zu arbeiten und mich sowohl in der Manuellen Medizin (Manuelle Therapie nach Maitland) als auch im Bereich der fernöstlichen Medizin (Akupunktmeridianmassage, Traditionelle Chinesische Medizin, Energetische Osteopathie) langjährig fortzubilden. Die TCM hat mich deshalb interessiert, weil ich immer wieder Patienten hatte, die Zusatzerkrankungen hatten,  auf die ich keinen Einfluss zu haben schien. Ich wollte aber helfen und die TMC als Zusatztherapie hat meinen Einflussbereich heute stark erhöht.

Zusätzlich arbeitete ich damals freiberuflich mit eigener Praxis und im Hausbesuchsbereich als Physiotherapeutin. Als diese Tätigkeit neben einer 40-Stunden-Woche im AKH nicht mehr möglich war, wechselte ich mit reduzierter Stundenanzahl in die Privatklinik Confraternität.

Masterstudium Manuelle Therapie Donauuniversität Krems

Neben diversen kleineren Fortbildungen (Taping, Fasziendistorsionsmodell, Tiefenmassage nach Salchenegger) begann ich außerdem ein Masterstudium an der Donauuniversität Krems – Muskuloskelettale Physiotherapie – welches für Physiotherapie im orthopädischen und traumatologischen Bereich steht. Abgeschlossen habe ich dieses mit dem Titel Master of Science und OMT (Orthopedically Manual Therapist). Das ist der höchste, international anerkannte Standard in der Manuellen Therapie.

An der manuellen Therapie hat mir von Anfang an gefallen, dass sie sehr logisch und strukturiert aufgebaut ist und da ich im Bereich Traumatologie und Orthopädie gearbeitet habe lag es nahe, diesen Bereich zu vertiefen.

buddha_ueber-mich_koerperschwung_tranp

buchcover_ueber-mich_koerperschwung_transp

Zervikogener Kopfschmerz – Masterarbeit und Buchveröffentlichung

Meine Masterarbeit schrieb ich über das Thema Zervikogener Kopfschmerz, also über den Kopfschmerz, der von der Halswirbelsäule kommt. 2018 veröffentlichte ich mein erstes eigenes Buch zum Thema Manipulation und Mobilisation bei zervikogenem Kopfschmerz.

Eigene Physiotherapiepraxis Körperschwung in 1020 Wien

Mittlerweile arbeite ich ausschließlich freiberuflich in meiner eigenen Praxis und freue mich, Patient/innen mit Rat und Tat begleiten und Student/innen unterrichten zu dürfen.

Ich arbeite mit einem sehr ausführlichen Befund, der mir hilft, das Problem und etwaige beitragende Faktoren zu erkennen und zu therapieren. Diese befundorientierte Arbeitsweise unterstütze ich in der Praxis durch die erlernten westlichen und fernöstlichen, aktiven und passiven Therapietechniken.

Als Patient/in erfahren Sie bei mir ein strukturiertes, ganzheitliches Behandlungskonzept, das Ihnen helfen soll, Ihren Körper bestmöglich zu heilen und wieder in Schwung zu bringen.

praxis_ueber-mich_koerperschwung_transp2


Robby Hellwig Foto

Robby Hellwig

Physiotherapeut, Sportphysiotherapeut, FDM-Therapeut
Universitätslehrgang „MSc. Sports Physiotherapie“ – Universität Salzburg seit 2019

Tel.: +43 / 680 550 5138
E-Mail: hellwigrobby@gmail.com

Fachliche Schwerpunkte

Sportphysiotherapie, Faszienbehandlung (FDM nach Typaldos), Manuelle Therapie nach Kaltenborn/Evjenth/Cyriax, CMD Therapie (Tinnitus-, Schwindel- und Kieferbehandlung), Manuelle komplexe Entstauungstherapie/Lymphdrainage (KPE/MLD), K-Taping